DAS MECKENBEURER TEAM CENTURION VAUDE GEWINNT SENSATIONELL UND HOCHVERDIENT DIE TOUR DE FRANCE DES MOUNTAINBIKE SPORTS

Es ist der größte Erfolg der nun schon elf Jahre andauernden Teamgeschichte!  Bei der mit der gesamten Weltklasse des Mountainbikesports besetzten BIKE Transalp 2013 verteidigen Markus Kaufmann und Jochen Käß mit einem zweiten Platz auf der Schlussetappe das Gelbe Trikot und holen somit den Gesamtsieg.
Dadurch krönten sich der amtierende Deutsche Marathon Meister Markus Kaufmann und sein neuer Teamkollege Jochen Käß mit sieben Podestplätzen, darunter drei Etappensiege, zu den unumstrittenen Champions der zweitlängsten Transalp, die es je gab. Insgesamt saßen Kaufmann und Käß 27:33:02.0 Stunden für die komplette Distanz von 675,98 km und 20.242 Höhenmeter von Mittenwald an den Gardasee im Sattel.

„Wir sind überglücklich, dass wir das, was wir uns vorgenommen haben, auch geschafft haben“, sagte Kaufmann nach der Zielankunft in Riva. „Es war seit meiner ersten Transalp 2008 immer mein Wunsch, dieses Rennen zu gewinnen. Ich bin froh, dass es mir mit meinem neuen Partner gelungen ist.“ Der konnte bei seiner zweiten Teilnahme seit 2004 sein Glück kaum fassen. „Das ist ein super Gefühl. Wir haben uns gut vorbereitet und gut über die harte Woche hinweg zusammen gearbeitet. Mir fehlen die Worte, es ist ein unglaubliches Gefühl“, so Käß.

Komplettiert wurde diese herausragende Leistung von Hannes Genze und Daniel Geismayr, die mit ihrem sechsten Gesamtrang die wirklich sensationelle Leistung des gesamten Team CENTURION VAUDE bei der diesjährigen BIKE Transalp untermauern. Dass das zweite CENTURION VAUDE Duo sich ebenfalls so stark unter den besten Zehn platzieren konnte, war keine Selbstverständlichkeit. Denn nur wenige Tage vor dem Start in Mittenwald am 13. Juli fing sich Hannes Genze eine Erkältung ein, die ihn bis zum Ende des schweren Rennens begleitete und beeinträchtigte. Umso höher ist daher diese Leistung und vor allem der Team- und Kampfgeist an dieser Stelle zu bewerten.