Das erste Rennen der Saison 2019, das viertägige Momentum Health Tankwa Trek Etappenrennen beenden wir mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Gestartet mit zwei Teams, musste unser an eins gesetztes Duo mit Daniel Geismayr und Jochen Käß sturzbedingt das Rennen leider vorzeitig beenden. Unser YoungGuns Team, bestehend aus Vinzent Dorn und Gastfahrer Tristan De Lange, hielt indes die Fahne hoch und beendete das Rennen auf dem achten Gesamtrang.

Teamneuzugang Vinzent Dorn präsentierte sich stark und zeigte zusammen mit seinem Teampartner aus Namibia Tristan De Lange ein beherztes Rennen. „Ich bin super zufrieden und freue mich, dass ich ein paar Weltranglistenpunkte mitnehmen konnte. Richtung Cape Epic fehlt mir schon noch was, aber ich bin guter Dinge“, erklärte Dorn. „Ich bin auch froh, dass wir uns als Team gut gefunden haben. Jochen (Käß) und Dani (Daniel Geismayr) ziehen uns echt voll mit.“

Für das an eins gesetzte Duo Daniel Geismayr und Jochen Käß war das Rennen während der dritten von vier Etappen zu Ende. Daniel Geismayr kam hart zu Fall, nachdem er an einem Baum hängen geblieben war. Glücklicherweise bestätigte sich der Anfangsverdacht auf einen Bruch von Elle und/oder Speiche nicht. Bis zu Geismayrs Sturz lag das Team in Schlagdistanz zu Spitze auf rang fünf.

Bis zum nächsten Highlight – dem Cape Epic – heißt nun sich zu erholen, um mit voller Power am Start stehen zu können!

 

 

Copyright pictures by Tankwa Trek