Ende Januar schon fällt in diesem Jahr für uns der Startschuss in die MTB Saison 2020!

Ben wird ab heute beim 4-tägigen Club La Santa MTB Stage Race auf Lanzarote um die ersten UCI Punkte der olympischen Saison kämpfen. Sein Ziel bei seinem ersten Rennen in den CENTURION VAUDE Teamfarben ist wieder ein Platz auf dem Podium.

Wir drücken die Daumen, Vamos, Ben!

1. Etappe

„Heute war es endlich soweit! Mein erster Renneinsatz im neuen roten CV-Trikot! Ich fühle mich total wohl und stolz die Farben von Centurion-Vaude hier beim ersten Rennen auf Lanzarote zu vertreten. Auch auf meinem neuen Centurion Numinis fährt es sich wirklich hervorragend, sowohl in Sachen Performance, als auch in Sachen Zuverlässigkeit. Deswegen war ich froh als heute um 10:30 Uhr der Startschuss fiel.

Ich konnte mich von Beginn an vorne festsetzen und hielt das Tempo bewusst hoch. Ich wusste, dass die flache Zieleinkunft mir nicht unbedingt liegt. Deswegen wollte ich das Rennen möglichst schwer machen. In den Anstiegen konnte ich zeigen, was ich drauf habe, und mehrmals die Gruppe auseinander ziehen. Dadurch mussten einige Fahrer heute immer wieder investieren, um die forcierten Lücken wieder zu schließen. Ich hoffe, dass sich das in den nächsten Tagen bemerkbar machen wird. Im Finish lag ich trotz des hohen Tempos komfortabel in der Spitzengruppe und im Kampf ums Podium. Auf dem letzten sehr windigen Kilometer ließ leider der vor mir fahrende Fahrer an einer entscheidenden Stelle eine Lücke aufgehen, die mich am Ende das Podium und ein paar Sekunden Zeit gekostet hat.

Platz 6 ist trotzdem ein super Ergebnis und ich freue mich auf die nächsten Tage.

20 Sekunden Rückstand im GC sind völlig im Rahmen. Die Entscheidung wird wahrscheinlich am Montag fallen. Dort wartet ein 21 km langes Bergzeitfahren auf uns. Dort konnte ich mich in den letzten Jahren immer sehr stark präsentieren und ich bin frohen Mutes, dass das dieses Jahr ähnlich sein wird. Morgen gehts darum auf einer eher ruhigeren Etappe keine Zeit zu verlieren. Hoffentlich geht’s dort genauso weiter!“

Foto Credits: EGO Promotion

2. Etappe

Sturz- und Materialpech haben die heutige 2. Etappe des Club La Santa Stage Race überschattet. Schon kurz nach dem Start wurde Ben in einen Sturz verwickelt und er verletzte sich dabei stark am Knie. Trotz der klaffenden und blutenden Wunde bewies Ben ein großes Kämpferherz und lag bis etwa 1.0000 m vor dem Ziel noch auf Podiumskurs, bis ihm dann im Zielsprint unglücklicherweise auch noch die Kette riss. Wie viel Pech kann man an einem Tag nur haben!? Am Ende steht heute für ihn ein 13. Platz zu Buche, doch das Rennen ist gerade erst bei der Hälfte und morgen wartet mit dem Bergzeitfahren seine Paradedisziplin auf ihn!

Foto Credits: EGO Promotion

3. Etappe

Ben meldet sich eindrucksvoll zurück!

Nachdem er gestern erst Sturz- und dann auch noch Materialpech zu verkraften hatte, meldet sich Ben heute eindrucksvoll beim Club La Santa Stage Race zurück. Beim heutigen Bergzeitfahren konnte er seinen Stärken voll ausspielen und kam mit nur kanpp 4 Sekunden Rückstand auf den Etappensieger als Zweiter ins Ziel.

Foto Credits: privat

4. Etappe

Ben zeigt zum Abschluss nochmals eine solide Leistung auf der 4. Etappe und ließ sich nicht durch seine schmerzende Knieverletzung einbremsen. Im Gesamtklassement beendet er das Rennen nach 4 Etappen auf Platz 6 und sammelt damit erste wichtige UCI Punkte in der noch so jungen Saison 2020.

Foto Credits: privat